Call for Presentations - Ihre Ideen und Impulse für den 6. Ressourceneffizienz- und Kreislaufwirtschaftskongress Baden-Württemberg

Der 5. Ressourceneffizienz- und Kreislaufwirtschaftskongress war wieder einmal ein voller Erfolg und die Vorbereitungen für den nächsten Kongress am 18. und 19. Oktober 2017 in der Liederhalle Stuttgart sind bereits im vollen Gange.

Wenn Sie Interesse haben, sich als Referent daran zu beteiligen, können Sie bis zum 15. Februar 2017 Ihre Ideen und Vorschläge für eigene Beiträge einreichen. Selbstverständlich können Sie auch ein Thema oder Keynote-Speaker vorschlagen.

Uns interessieren:
- Innovationen und neue Technologien
- Internationale Leitmärkte
- Best Practice Beispiele
- Einblicke in aktuelle Forschungen
- Produkt- und Materialdesign
- umweltschonende Produktionsprozesse
- Recycling und Wiederverwertung
- geschlossene Stoffkreisläufe
- neue Geschäftsmodelle
- aktuelle politische Herausforderungen

Wir freuen uns auf Ihre Vortragsideen beantworten gerne Ihre Fragen.

Umwelttechnik BW
Technologie- und Innovationszentrum Umwelttechnik
und Ressourceneffizienz Baden-Württemberg GmbH

Fee Heer
Projektleiterin Ressourceneffifzienz- und Kreislaufwirtschaftskongress
E-Mail fee.heer(at)umwelttechnik-bw.de
Telefon 07031 20398-42

 

Save the Date 2017

savethedate

Aktuelle Entwicklungen, innovative Technologien, Verfahren und Werkstoffe, ressourceneffiziente Businessmodelle - diese und weitere Themen haben wir 2016 diskutiert.
Danke an alle, die aktiv mitgewirkt haben!

Der nächste Termin steht schon fest! Der 6. Ressourceneffizienz- und Kreislaufwirtschaftskongress findet am 18. und 19. Oktober 2017 in der Liederhalle, Stuttgart statt.

Grüne Gründer gesucht!

GIIF

Bereits zum 3. Mal bringt das Green Innovation and Investment Forum (GIIF) europaweit Ideen und Kapital für grüne Technologien zusammen und coacht junge Unternehmen. Das GIIF ist eine Initiative von Umwelttechnik BW und der bwcon GmbH. Das nächste Green Innovation and Investment Forum findet am 7. und 8. März 2017 in Stuttgart statt. Bis zum 30. November 2016 können sich EntwicklerInnen und GründerInnen mit grünen Geschäftsideen wieder für das GIIF unter www.green-inno-forum.eu bewerben.

Zweite Science Slammerin steht fest!

Die Diplom-Mathematikerin Anastasia August forscht am KIT Karlsruhe im Institut für Angewandte Materialen in der computergestützten Materialforschung. Im Team entwickelt sie Latentwärmespeichermodule, die die Sonnenenergie in Form von latenter Wärme beim Schmelzen der Paraffinfüllung speichern und später an das Haushaltswasser abgeben.

Erste Science Slammerin steht fest!

Wie gewinnt man Elektrizität aus Abwasser?

Das erklärt Ihnen im ersten Beitrag Joana Madjarov, Umwelttechnikerin und Doktorandin am Institut für Mikrosystemtechnik (IMTEK) der Universität Freiburg, in ihrem Beitrag „Töpfchen und Köpfchen“.  

Mitmachen beim Science Slam?

Science Slam

Jeder und jede Interessierte aus Studium, Wirtschaft und Wissenschaft mit einem Bezug zu Ressourceneffizienz und Kreislaufwirtschaft
kann beim Science Slam auf dem Ressourceneffizienz- und Kreislaufwirtschaftskongress Baden-Württemberg mitmachen.

Bewerben können Sie sich unter julia@scienceslam.de.